BuiltWithNOF

Weitere Projekte

Schreibbrett

Nach einigem Suchen habe ich endlich einen Hersteller von Klemmvorrichtungen für Schreibbretter aufgetan, der mir in kleineren Stückzahlen verschiedene Ausfertigungen schicken konnte. Die edlen Schreibbretter werden aus verschiedenen Hölzern gefertigt. Die Oberfläche ist  geölt und gewachst. Die Schreibbretter können bei Bedarf auch käuflich erworben werden.

Die Schreibunterlagen  können in verschiedenen Grössen hergestellt werden. Das Design ist bei jedem Brett individuell. Verwendete Holzarten sind Erle, Ahorn, Esche, Nuss und Arve.

 


Hocker und Tablett

Zwei Hocker aus amerikanischer Schwarznuss und Ahorn. Die Leisten der Sitzfläche sind auf zwei Aluminiumstangen aufgefädelt und wurden auf der Tischfräse formgefräst. Die Zapfen sind von Hand durchgestemmt und gekeilt.

Tablett aus Arve. Der Rahmen ist hohl und ist komplett auf Gehrung geschnitten. Der Boden ist aus Massivholz ausgehobelt und die Holzstruktur läuft komplett durch den Rahmen ohne irgendwo Stirnholz zu zeigen.


Tablett aus Arve

Kleines Frühstückstablett aus Arven Holz auf Gehrung geschnitten mit Nussholzeinlage an den Ecken.


Schalen aus Nussholz

Aus den Resten des Nussbaumholzes (siehe Spiegel) entstanden schöne Schalen. 

Schale01


Badspiegel mit Beleuchtung

Jetzt hat sie doch fast 5 Jahre warten müssen, die provisorische Glühbirne, bis sie dem richtigen Spiegel mit Beleuchtung  weichen durfte. Material für den Spiegelrahmen ist amerikanische Schwarznuss mit schöner Zeichnung. auf der Rückseite des Rahmens wurden die Kabel für die Beleuchtung verlegt

Spiegel08


Bau eines Bettes mit Rückenlehne

Es war schon lange überfällig, dass meine Tochter ein neues Bett bekommen sollte. Für den Tag sollte es aber auch als Couch genutzt werden. Deshalb habe ich eine aufsteckbare Rückenlehne dazu gebaut, die bei Bedarf auch wieder entfernt werden kann. Da der vorhandene Lattenrost mit Matratze nur 190 cm lang ist, später aber auch eine 2 m Matratze Platz finden soll, habe ich auf der einen Seite eine entfernbare Füllung eingebaut. 

Als Material besorgte ich Fichte Leimholz aus dem Baumarkt. Für die Rückenlehne wurden ungehobelte Vierkanthölzer eingekauft, welche ich dann aufgetrennt und mit dem Hobel und Tischfräse in Form gebracht habe. Materialkosten insgesamt ca. 100 €. Die Oberfläche wurde gewachst.


Runder Tisch mit formverleimten Zargen

Ein runder Tisch aus Erle massiv. Lediglich die Zarge besteht aus formverleimtem Topan mit Erle Furnier. Gebaut habe ich den Tisch an einem Wochenende in der bereits erwähnten Kurswerkstatt.

Runder Tisch 1


Stuhl aus Ahorn 

Das war mein erster Stuhl, gebaut im Stuhlbaukurs der Kurswerkstatt in München. Ausführung mit klassischen auf Gehrung geschnitten Schlitz- und Zapfenverbindungen.

Stuhl1ahorn Stuhl2ahorn


Bau eines Couchtisches

Für die neue Couch wollten wir uns einen neuen Tisch kaufen. Leider haben wir am Markt nichts gefunden was uns gefallen hätte, oder wenn doch, vom Preis her einigermaßen gerechtfertigt gewesen wäre. Also doch wieder selber ran.

Er besteht aus massiver Erle. Die Eckverbindungen der außenliegenden Rahmen bestehen aus handgeschnittenen Fingerzinken. Die beiden Platten wurden wurden zwischen die beiden Rahmen hineingehängt.


Bau eines Gästebettes

Nachdem wir für unser eigenes Bett neue Matratzen inkl. Lattenrost bestellt hatten, stellte sich die Frage, was tun mit den Alten. Da in unserem Gästezimmer noch genügend Platz war, musste nur noch ein passendes Bettgestell gebaut werden.

Bett1

Als Material besorgte ich Fichte Leimholz aus dem Baumarkt. Als Bettpfosten wurden ungehobelte Vierkanthölzer eingekauft. Am Schluss mit Rosner Beize behandelt und gewachst.

Bett2


Vergrößerung einer Tischplatte

Die massive Ahornplatte (5 cm stark) wurde uns zu klein. Also sollte die alte Platte Verbreitert und verlängert werden. Die Verbreiterung war weniger das Problem als die Verlängerung.

Aufgrund der unterschiedlichen Holzausrichtung durften die beiden Enden nicht fest angeleimt werden. Um trotzdem eine stabile und dauerhafte Montage zu gewährleisten, wurden die Verlängerungen mit Gewindestäben und Muttern in Langlöchern zusammengeschraubt. Für die richtige Höhe sorgen nicht verleimte Lamellos.


Bau eines begehbaren Schrankes

Bereits bei der Planung unseres Schlafzimmers hatten wir vorgesehen, einen Teil des Raumes abzutrennen, um einen begehbaren Schrank einbauen zu können.

Als Material verwendeten wir 3-Schicht-Platten aus Fichte und dazu passendes Sperrholz (Messerfurnier Fichte) als Rückwände. Ein paar passende Schubladen und ein Kleiderlift für die oben montierte Kleiderstande durften natürlich nicht fehlen. Die Oberfläche wurde mit Rosner Beize und 3-Komponenten-Lack behandelt.

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
theimer.kontakt@lustauffreizeit.de 
Copyright © 2006 Herbert Theimer
Sonntag, 26. Oktober 2008